24 Stunden häusliche Alten- & Krankenpflege

Häufig gestellte Fragen

1. Wie läuft die Vermittlung ab?

Schritt 1: Ihre Anfrage
Füllen Sie bitte das Kontaktformular (siehe: Anfrage ) auf unserer Website aus und senden es uns direkt von der Website aus. Alternativ können Sie das Formular auch herunterladen und dann ausdrucken. Falls Sie keine Möglichkeit haben das Formular auszudrucken, rufen Sie uns an und wir schicken Ihnen das Formular per Post nach Hause. Das Formular können Sie uns dann per Post oder per Fax (0551 49217816) zurück senden.
Schritt2: Ihr Angebot
Nach Eintreffen des Kontaktformulars bei uns bekommen Sie von uns umgehend ein individuelles und unverbindliches Angebot.
Schritt 3: Auswahl der Betreuungskraft
Nachdem wir von Ihnen eine Zusage erhalten, beginnen wir mit unserer Vermittlungsarbeit. Wir suchen für Sie die besten Kräfte aus und senden Ihnen zwei bis drei Vorschläge zur Auswahl.
Schritt 4: Ankunft der Betreuungskraft
Sie teilen uns mit, für welche Betreuungskraft Sie sich entschieden haben und wir organisieren alles Weitere: Wir kümmern uns um die pünktliche Ankunft Ihrer Betreuungskraft – die häusliche Betreuung kann beginnen.

2. Wie läuft der Einsatz in rechtlicher Hinsicht ab?

Die Betreuungskräfte werden bei unseren Partnerunternehmen in Polen sozialversicherungspflichtig angestellt. Alle Betreuungskräfte besitzen ein gültiges A1-Formular – ausgestellt von der polnischen Sozialversicherung (ZUS). So sind alle Betreuungskräfte europaweit krankenversichert und haben eine EU-Versichertenkarte (EKUZ). Der Einsatz bei Ihnen erfolgt nach dem Entsendegesetz.

3. Wo kann ich die Verträge einsehen?

Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne alle unsere Verträge zur Ansicht, damit Sie sich noch vor Vertragsabschluss mit dem Inhalt vertraut machen können.

4. Wie schnell kann ich eine Betreuungskraft bekommen?

In der Regel dauert es nach Vertragsabschluss bis zu fünf Werktage, bis Ihre Betreuungskraft eintrifft. Wir wissen, dass es manchmal sehr schnell gehen muss, deswegen können wir Ihnen auch innerhalb kürzester Zeit (zwei Werktage) eine Kraft vermitteln.

5. Wie gut sprechen die Betreuungskräfte Deutsch?

Die Deutschkenntnisse der Betreuungskräfte werden nach dem deutschen Schulnotensystem eingestuft:

1: sehr gute Deutschkenntnisse
1,5: gute bis sehr gute Deutschkenntnisse
2: gute Deutschkenntnisse
2,5: kommunikativ gute Deutschkenntnisse
3: befriedigende Deutschkenntnisse
3,5: ausreichende Deutschkenntnisse
4: schwache Deutschkenntnisse
4,5: sehr schwache Deutschkenntnisse
5: geringe Deutschkenntnisse
5,5: sehr geringe Deutschkenntnisse
6: kaum Deutschkenntnisse

Es bleibt natürlich Ihnen überlassen, wie viel Wert Sie auf die Deutschkenntnisse der Betreuungskraft legen. Die Deutschkenntnisse Ihrer Kraft sollten in erster Linie Ihren Erwartungen und Wünschen sehr genau entsprechen.

Unsere Empfehlung:
Stufe 1 – 2,5: sehr empfehlenswert, insbesondere bei einer komplett selbständigen Arbeit der Betreuungskraft, z.B. wenn ausführliche Gespräche mit den Ärzten notwendig sind, wenn die Angehörigen nicht vor Ort wohnen und mit der Kraft telefonieren oder mailen möchten. Die Kommunikation ist problemlos möglich.
Stufe 3 – 3,5: empfehlenswert, insbesondere bei einer größtenteils selbständigen Arbeit der Betreuungskraft. Der Wortschatz ist recht groß und wird stets erweitert. Kommunikation ist möglich, auch telefonisch. Es ist mit kleinen Schwierigkeiten zu rechnen.
Stufe 4 – 4,5: weniger empfehlenswert, jedoch mit viel Verständnis und Geduld zu handhaben. Die Kraft ist z. B. nicht in der Lage ausführlich mit Ärzten zu sprechen, Medikamente zu bestellen, etc. Telefonate sind nicht möglich, Wortschatz sehr gering. Unterstützung durch die Familie ist notwendig.
Stufe 5 – 6: nicht empfehlenswert. Eine Kommunikation mit der Kraft ist kaum möglich.

Da sich die gewünschten Deutschkenntnisse der Betreuungskraft auch auf den monatlichen Betreuungspreis auswirken, können Sie sich gerne für eine Kraft entscheiden die weniger Deutsch spricht. Zur Verbesserung der Deutschkenntnisse empfehlen wir Ihnen einen Online-Deutschkurs bei unserem befreundetem Unternehmen Deutsch für Ärzte . Weitere Informationen finden Sie unter www.deutsch-fuer-aerzte.de. So bekommen Sie Ihre Betreuungskraft zu einem günstigen Preis – während des Aufenthalts bei Ihnen lernt sie weiter Deutsch und verbessert in wenigen Wochen ihre Deutschkenntnisse: Sie investieren einmalig in den Sprachkurs, profitieren dann aber für Jahre. Nachdem die Kraft ihre Deutschkenntnisse verbessert hat, werden wir Ihnen natürlich den Betreuungspreis während der ganzen Vertragslaufzeit nicht erhöhen.

6. Wie sind die Betreuungskräfte krankenversichert?

Alle durch Hera24 vermittelten Betreuungskräfte sind bei der polnischen Sozialversicherung (ZUS) krankenversichert. Diese Versicherung gilt europaweit und natürlich auch in Deutschland. Jede Betreuungskraft besitzt eine EU-Krankenversicherungskarte (EKUZ). Sollte Ihre Betreuungskraft erkranken, darf sie jegliche ärztliche Behandlungen in Deutschland in Anspruch nehmen, auch vollstationär in einem Krankenhaus oder einer Klinik ihrer Wahl.

7. Was passiert, wenn die Chemie nicht stimmt?

Sollte die Chemie zwischen der betreuten Person und der Betreuungskraft nicht stimmen, wird schnellstmöglich ein Personalwechsel vorgenommen. Sie rufen uns an und wir kümmern uns umgehend um alles Weitere. Dabei entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten. Berücksichtigen Sie bitte, dass es in der Regel zwei bis drei Wochen dauert, bis man sich näher kennen lernt und sich die für beide Beteiligten neue Situation einpendelt.

8. Was passiert, wenn die betreute Person ins Krankenhaus geht?

In der Regel verfahren wir so, dass bei einem Krankenhausaufenthalt bis zu einer Dauer von zwei Wochen die Betreuungskraft weiterhin im Hause des Patienten bleibt und sich dann am Krankenbett um die seelische Unterstützung während dieser Zeit kümmert. Sie hilft weiterhin bei alltäglichen Verrichtungen und umsorgt Ihre Lieben in dieser schweren Zeit mit allem, was benötigt wird. Falls Sie für den Zeitraum des Krankenhausaufenthaltes auf die Betreuung verzichten möchten, lassen wir den Vertrag für eine bestimmte Zeit ruhen. In der Zeit fallen keine Betreuungskosten an.
Natürlich sorgen wir auch dafür, dass bei der Ankunft Zuhause eine neue Betreuungskraft vor Ort ist und Ihr Familienmitglied empfängt. Nach Absprache mit Ihrer Betreuungskraft ist es möglich, dass diese nach der Rückkehr aus dem Krankenhaus weiterhin für Sie da ist.

9. Wer organisiert An- und Abreise sowie Abholung der Betreuerin?

Mit der Organisation der An- und Abreise der Betreuungskraft wird unser polnischer Kooperationspartner beauftragt. Hierbei müssen Sie sich um gar nichts kümmern. Die Betreuungskräfte werden entweder von einem Transportunternehmen befördert, das sie bis zur Adresse des Patienten bringt, oder sie reisen mit einem Reiseveranstalter bis in die nächstgrößere Stadt. In diesem Fall sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen: Sie werden in diesem Fall als Kunde gebeten, die Abholung (persönlich oder durch von Sie beauftragte Person, ggf. Taxi) organisieren. Natürlich teilen wir ihnen den genauen Standort und die Uhrzeit mit.

10. Welche finanzielle Unterstützung bekomme ich?

Generell gibt es zwei Vergünstigungen bzw. Hilfen die Ihnen bei Inanspruchnahme der häuslichen Betreuung zu Verfügung stehen:
1. Die steuerliche Absetzbarkeit
Alle Rechnungen, die Sie vom polnischen Arbeitgeber Ihrer Betreuungskraft für die Betreuungsleistungen erhalten, können Sie als haushaltsnahe Dienstleistungen von der Steuer absetzen. Sie können 20 % vom jährlichen Gesamtbetrag absetzten, bis max. 4.000,- € pro Jahr. Des bedeutet: der Betreuungspreis mindert sich um bis zu 333,33 € pro Monat.

Voraussetzung ist, dass der Rechnungsempfänger noch steuerpflichtig ist, anderenfalls entfällt diese Vergünstigung. Falls der Patient jedoch aus eigenen Einkünften die Betreuung nicht zahlen kann und ein z. B. steuerpflichtiges Kind die Betreuungskosten komplett oder anteilig übernimmt, kann diese Person die steuerliche Vergünstigung in Anspruch nehmen. Für Details setzen Sie sich bitte mit Ihrem Steuerberater/Ihrer Steuerberaterin in Verbindung.
2. Das Pflegestärkungsgesetz 2
Im Rahmen der jüngsten Reform (seit 2017) des Pflegestärkungsgesetzes 2 stehen jedem Patienten neben vielen anderen Vorteilen folgende Vergünstigungen zu:
Pflegegeld für häusliche Pflege - § 37 SGB XI

Das Pflegegeld (Geldleistung) hängt vom Pflegegrad des Patienten/der Patientin ab. Hier sehen Sie, wie Ihre bisherige Pflegestufe in die neuen Pflegegrade übertragen wird:

Pflegestufe
(bis 2016)
Pflegegrad
(ab 2017)
monatl. Leistung
(bis 2016)
monatl. Leistung
(ab 2017)
keine10,- €0,- €
0 mit Demenz2123,- €316,- €
12244,- € 316,- €
1 mit Demenz3316,- € 545,- €
23 458,- € 545,- €
2 mit Demenz *4545,- €728,- €
3 4 728,- € 728,- €
3 mit Demenz * o. Härtefall5728,- € 901,- €

* Gilt für Personen mit dauerhaft erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz im Sinne von § 45a SGB XI - das sind vor allem an Demenz erkrankte Menschen

Verhinderungspflege und Kurzzeitpflege

Jährliche Leistungen, alle Pflegegrade (0 – 5), bis zu

1.612,- €Verhinderungspflege
§39, 123 SGB XI
+806,- ۆbertrag aus der
Kurzzeitpflege (= 50%)
maximale mögliche
Vergünstigung
2.418,- €bei Inanspruchnahme
von Verhinderungspflege

Seit 2015 gilt, dass der Leistungsbetrag der Verhinderungspflege unter Anrechung auf den für die Kurzzeitpflege (§ 42 SGB XI) zustehenden Leistungsbetrag um bis zu 806,- € (50 % der Kurzzeitpflege) auf insgesamt 2.418 € erhöht werden kann. Diese Möglichkeit besteht, soweit für diesen Betrag noch keine Kurzzeitpflege in Anspruch genommen wurde. Verhinderungspflege und Kurzzeitpflege können also künftig miteinander kombiniert werden, da eine ähnliche Wahlmöglichkeit auch bei der Kurzzeitpflege eingeräumt wird.

Bei Inanspruchname der häuslichen Verhinderungspflege + 50% Übertrag von der Kurzzeitpflege entsteht eine Minderung der Betreuungspreises um 201,50 € monatlich.
Rückrufbitte

Hera24 Dorota Dembolecka-Szczepanska Theaterplatz 9 37073 Göttingen
Tel.: 0551 49268557
  0551 89246070
Mobil: 0163 4771473


Geschäftszeiten

Montag – Freitag:
10:00 – 14:00 Uhr

15:00 – 19:00 Uhr: Kundentermine und Beratung vor Ort
Termine nur nach telefonischer Vereinbarung.

Impressum

eine Website von goetext.de - Werbung aus, in & für Göttingen | XHTML 1.0 | CSS 3

Rufen Sie uns an:

Anrufen